Made in Leipzig

Rönisch

Ein Name verbindet Jahrhunderte

1845 beginnt Carl Rönisch mit dem Bau seiner selbst konstruierten Instrumente, zuerst mit nur wenigen Mitarbeitern in einer kleinen Werkstatt. Seine Firmenphilosophie: hohe Klangqualität bei grundsolider, dauerhafter Konstruktion. Es ist die Geburtsstunde der berühmten Rönisch Instrumente, die von nun an den großen Namen um die Welt tragen. 2009 erfolgte die Vereinigung mit der Julius Blüthner Pianofortefabrik, wo Rönisch Instrumente unter der strengen Qualitätskontrolle der Familie Blüthner gebaut werden. In Leipzig und nirgendwo sonst. Als handgefertigtes Instrument Made in Germany.